Delta macht sich breit

Immer noch und immer wieder dieses leidliche Thema. Man möchte eigentlich gar nicht mehr darüber nachdenken müssen und doch… es geht gar nicht anders. Zumindest für die Menschen, die unmittelbar davon betroffen sind. Da wir nunmehr anderthalb Jahre im Stillstand verharren, keine Veranstaltung stattfindet und Kultur nur noch als nicht systemrelevant bezeichnet wird, bleibt für uns die Beschäftigung mit dem Thema überlebensentscheidend.

Sollte sich nichts ändern, werden wir spätestens 2022 unseren Betrieb stilllegen und alles aufgeben müssen. Dann heißt es, sich irgendwas zu suchen, damit man in Lohn und Brot bleibt. Für Arnt sehr schwer, er geht auf die sechzig zu und er hat keinerlei Qualifikationen, um auf dem freien Arbeitsmarkt punkten zu können. Er war in seinem Leben nur selbständig. Seinen Beruf, den er mal gelernt hat, aus dem ist er seit 25 Jahren raus.

Ich gehe ebenfalls auf die sechzig zu, ich habe zwar berufliche Qualifikationen, aber ehrlich gestanden, fehlt mir echt dazu die Lust, mich wieder einem Chef unterordnen zu müssen und zig Zielvereinbarungen zu erfüllen, die nicht im entferntesten mit unseren eigenen Zielen zu tun haben. Sicherlich würde ich es tun, aber von einem Lohn, ist unser Leben nicht finanzierbar. Auch nicht, wenn wir beide etwas finden sollten.

Unser Konstrukt ist auf unsere Selbständigkeit aufgebaut und auch nur dadurch finanzierbar. Das wir uns dann von allem verabschieden müssten, ist damit besiegelt.

Das stimmt mich gerade alles nicht fröhlich

Hinzu kommen die neuesten Meldungen, bezüglich Delta-Variante.

Der große Unsicherheitsfaktor scheint sich darin zu verbergen. Sie soll noch ansteckender sein als alle vorherigen Varianten. Offensichtlich gehen alle Virologen davon aus, dass sich Delta in den nächsten Wochen bei uns durchsetzen wird. Sollen wir unvorsichtig werden, könnten die Infektionszahlen wieder nach oben gehen. Mit anderen Worten, Veranstaltungen werden weiterhin nicht stattfinden und wir müssen mit dem Start unseres Unternehmens weiter warten müssen.

Bildrechte: Angela Roesenberger, future4web.de

Einschätzung der Virologen lässt nicht aufatmen

Karl Lauterbach räumt zwar ein, dass wir keinen weiteren Lockdown benötigen, überzeugen tut mich seine Aussage in Bezug auf unserer Tätigkeit in der Veranstaltungsbranche aber nicht.

Denn er spricht auch ziemlich deutlich davon, dass wir jegliches Superspreading-Event verhindern müssen, nur dann seien wir auf der sicheren Seite. Mit anderen Worten… Veranstaltungen, auf denen wir unser Geld verdienen würden, werden weiterhin Zukunftsmusik bleiben.

Und an die Vernunft der Menschen kann ich leider nicht glauben, zumal alle völlig ausgehungert sind und wieder unter Menschen wollen. Verständlich, wenn man seit Monaten eingeschränkt lebt, auf kleinstem Wohnraum eingepfercht verweilt, wie es in den Großstädten meist gang und geben ist und soziale Kontakte mehr als rar geworden sind.

Ja klar, die Impfungen laufen jetzt erst richtig an. Aber ständig kommt irgend etwas anderes dazwischen und Verzögerungen sind an der Tagesordnung. Mag sein, dass inzwischen über 40% erstmalig geimpft sind. Für die Delta-Variante reicht jedoch dieser Impfschutz nicht aus. Nur vollständig Geimpfte genießen Schutz, wenngleich nicht voll umfänglich. Unsere derzeitig Bundeskanzlerin spricht sogar schon von Auffrischungsimpfung, ergo einer dritten Impfung, die unbedingt im Herbst starten soll. Wo, bitte schön, soll das alles nur hinführen?

Die Varianten mutieren indes weiter vor sich hin, inzwischen grassieren schon Dreifachmutanten und verbreiten sich munter. Und das Risiko, sich anzustecken, nimmt wieder oder weiterhin Fahrt auf. Die Virologin Melanie Brinkmann zeigt sich sehr besorgt, gerade wenn es sich um größere Menschenansammlungen, insbesondere in geschlossenen Räumen, handelt. Sie geht davon aus: „Wenn es richtig schlecht läuft, dann bekommen wir in diesem Sommer schon die vierte Welle.“

Übrigens, man spricht davon, dass es weltweit bereits 4000 verschiedene Covid-Varianten gibt.

Na dann Prost Mahlzeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: