Botschaft Seiner Heiligkeit des Dalai Lama zum Tag der Erde

An diesem 50. Tag der Erde steht unser Planet vor einer der größten Herausforderungen für die Gesundheit und das Wohlergehen seiner Menschen. Inmitten dieser Herausforderung werden wir an den Wert des Mitgefühls und der gegenseitigen Unterstützung erinnert. Die aktuelle globale Pandemie bedroht uns alle, ohne Unterschied der Rasse, der Kultur oder des Geschlechts, und unsere Antwort muss als eine Menschheit sein, die für die grundlegendsten Bedürfnisse aller sorgt.

Ob wir es wollen oder nicht, wir sind auf dieser Erde als Teil einer großen Familie geboren worden. Reich oder arm, gebildet oder ungebildet, der einen oder anderen Nation zugehörig, letztlich ist jeder von uns ein Mensch wie jeder andere. Darüber hinaus haben wir alle das gleiche Recht, nach Glück zu streben und Leid zu vermeiden. Wenn wir erkennen, dass alle Lebewesen in dieser Hinsicht gleich sind, fühlen wir automatisch Empathie und Nähe gegenüber anderen. Daraus erwächst ein echtes Gefühl universeller Verantwortung: der Wunsch, anderen aktiv bei der Bewältigung ihrer Probleme zu helfen.

Unsere Mutter Erde lehrt uns eine Lektion in universeller Verantwortung. Dieser blaue Planet ist ein wunderbarer Lebensraum. Sein Leben ist unser Leben, seine Zukunft, unsere Zukunft. In der Tat handelt die Erde für uns alle wie eine Mutter; als ihre Kinder sind wir von ihr abhängig. Angesichts der globalen Probleme, die wir durchleben, ist es wichtig, dass wir gemeinsam handeln müssen.

Ich habe die Bedeutung von Umweltfragen erst nach meiner Flucht aus Tibet im Jahr 1959 entdeckt. In Tibet haben wir die Umwelt immer als rein betrachtetet und wann immer wir zum Beispiel einen Fluss sahen, machten wir uns keine Sorgen darüber, ob es sicher war, daraus zu trinken. Leider ist allein die Verfügbarkeit von sauberem Trinkwasser heute ein großes Problem in der ganzen Welt.

Wir müssen dafür sorgen, dass die Kranken und das engagierte medizinischen Personal auf der ganzen Welt Zugang zu den grundlegenden Notwendigkeiten von sauberem Wasser und ausreichenden sanitären Einrichtungen haben, um die unkontrollierte Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern. Hygiene ist eines der Fundamente einer wirksamen Gesundheitsversorgung.

Da wir diese Krise gemeinsam angehen, ist es unerlässlich, dass wir in einem Geist der Solidarität und Zusammenarbeit handeln, um die dringlichsten Bedürfnisse, insbesondere der weniger privilegierten Brüder und Schwestern auf der ganzen Welt, zu sichern. Ich hoffe und bete, dass in den kommenden Tagen jeder von uns alles in seiner Macht Stehende tun wird, um eine glücklichere und gesündere Welt zu schaffen.

Der Dalai Lama
22. April 2020

(Botschaft auf Wunsch von Global Water 2020)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: