Wusch… inspiriert. So schnell geht das

IMG_9380.jpg

Gerade noch ein „gefällt mir“ von David bekommen und schon rattert es in meinem Kopf.

„Meine Bücher“ fällt es mir ein und das Buch, dass ich gerade lese, nämlich mal wieder Jean-Paul Sartre, das Sein und das Nichts. Passt irgendwie zu allem, was mir gerade mal wieder gefühlsmäßig durch den Kopf schießt. Ich habe Sartre schon zig Mal gelesen und bei jedem neuen Lesen, entdecke ich neue Impulse und Erkenntnisse.

IMG_9381.jpg

Ich will gar nicht darüber referieren, es wäre ausufernd. Man muss Jean-Paul selbst lesen, um die notwendigen Erkenntnisse daraus mitzunehmen.

Meine Bibliothek liebe ich, denn in ihr zu versinken ist garantiert. Sobald ich die Tür öffne, kommt mir der antiquarische Geruch meiner Bücher schon entgegen. Ich trete an meine Regale und versinke darin. Blättere in diversen Büchern herum, setze mich auf mein Sofa und tauche ein in eine neue Welt aus Papier und Zeilen. Nach Stunden trete ich in die Wirklichkeit zurück, indem ich mein Buch zuschlage, mit der Gewissheit, dass ich es wenig später wieder öffnen werde, um darin erneut zu versinken.

Schön, oder nicht?

 

MerkenMerken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: