Sonntagmorgens um halb acht in Deutschland

Es ist Sonntag und eigentlich möchte ich in aller Ruhe aufstehen, vielleicht vorher noch meinen Kaffee im Bett zu Ende trinken. Doch mein Monster steht vor der Tür… sie fiept ganz zärtlich, traut sich aber nicht durch die halbgeöffnete Schlafzimmertür.

Ob ihr die Blase drückt? Kurzerhand stehe ich auf, mache die Haustür auf und in der nächsten Sekunde ist Georgia schon nach draußen gerannt. Prima, alles richtig gemacht, nochmal geschafft, denke ich… schon schmeißt sie sich rücklings auf den Boden und schrubbelt ihren Rücken. „Sach mal… tickst du noch ganz sauber“….

IMG_3534.JPG

Na klasse, die musste gar nicht dringend, denke ich, dafür reißt sie mich so früh aus dem Bett. Ich lasse sie draußen, um mich, da ich ja nun aufgestanden bin, auch gleich anzuziehen.

Als ich eine viertel Stunde später in die Küche komme, ist weit und breit keine Georgia zu sehen. Hm, da läuft was schief, denke ich und schaue nach draußen, wo sie bleibt.

In weiter Entfernung nehme ich sie schwanzwedelnd wahr. Ich schaue zur anderen Seite und… „Oh NEIN bitte nicht!!“

IMG_1316.JPG

Was ich entdecke, erfreut mich überhaupt nicht! Ich stehe vor der schieren Verwüstung meines Vorgartens.

IMG_1318.JPG

Das ist nicht lustig!

95BCD610-DB23-406B-AE9D-4215C520F7BA.jpg

Das ist ECHT nicht lustig!

26C72DA2-C11F-4ECC-85DF-8A1CFC539462.jpg

Sie schaut im gebührenden Abstand zu, wie ich verzweifelt versuche, wieder klar Schiff zu machen.

Nicht unsere Wühlmäuse sind das Problem, sondern die viel zu groß geratenen Pfoten von Georgia! Bei ihr sind kleine Löcher graben peanuts – das geht bei ihr immer viel  größer, was sie heute, an einem Sonntagmorgen wohlgemerkt, freudestrahlend unter Beweis stellt.

Und für mich geht ein gemütliche Morgen so schnell zu Ende, wie er angefangen hat.

Leider erwische ich sie nicht in flagranti, sodass ich ihr noch nicht mal etwas sagen kann. Ich buddle also frisch, fromm, fröhlich und frei den Krater wieder zu und hole mir einen frischen Kaffee nach draußen.

Madame hat auch inzwischen wieder Mut gefasst… ihr ist nämlich ziemlich klar, dass sie Scheiße gebaut hat… Mit einem Stupser und angelegten Ohren begrüßt sie mich sachte.

1CADB032-990E-450F-9360-C32426EDEEC4.jpg

Der Dreck auf Ihrer Schnauze – ein untrügliches Zeichen für ihre Wühlaktion. Ich kann ihr einfach nicht böse sein…

Wir ruhen gemeinsam, nach den schweren Erdaushubarbeiten, im Vorgarten an einem sonnigen Sonntagmorgen.

379839E5-2E30-465E-88F0-BF519A7279B8.jpg

Guten Morgen Deutschland – inzwischen seid ihr ja auch wach….

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: