Update – viel Hundegeschwätz

Kurios gehts bei uns zu. Eigentlich eher chaotisch… bis vor zwei Tagen. Gina, unsere neue Hündin ist mehr über Tische und Bänke gegangen, als dass sie Ruhe finden konnte.

Der Tierarzt-Termin

Um elf Uhr sollen wir bei unserer Tierärztin sein. Oh Gott, ich und die Tumultfussel Gina. 🤣 Na das kann ja lustig werden. Keine Ahnung, wie ich die bändigen soll.
Unsere Tierärztin ruht in sich selbst. Sie packt alles mit Gelassenheit an und dramatisiert wird da mal gar nichts. Zu ihr kommen die Jäger der Umgebung mit ihren Hunde und sie fährt zu Vieh und Pferd, da wo sie halt gebraucht wird – sie ist durch und durch Landtierärztin. Bei ihr habe ich auch meinen Hundeführerschein gemacht. Ein tolle Frau, die es vermeidet, Tiere zu vermenschlichen. Tier ist bei ihr Tier und Mensch halt Mensch. Und beides vereint, kann funktionieren, muss aber nicht.

Gina packe ich kurzerhand in die Hundebox. Alles besser, als angeschnallt im Auto herumzutoben. Sie ist jedes Mal total unruhig, schnallt sich durch ihr Herumgespringe auch selbstständig ab und schwupps habe ich sie mitten in der Fahrt auf dem Schoß sitzen. In der Hundebox meistert sie eine Autofahrt viel ruhiger und es ist für mich viel sicherer und entspannter.

Als wir bei unserer Tierärztin ankommen, reichen mehr oder weniger zwei Blicke von ihr und sie weiß, was in Gina momentan tobt. Sie geht mit uns ein paar Schritte nach draußen, damit sie Gina besser kennen lernen kann. Ein kleines unterentwickeltes Mäuschen, die ein ausgeprägtes Aufmerksamkeitsdefizit hat und verhaltensauffällig daher kommt, so ihre Einschätzung. Aber es sei nichts daran verkehrt, auch eine Gina wird die notwendige Ruhe finden, fügt sie noch hinzu. Gina darf die Praxis vorweg eingehend sondieren, dann kommt sie auf den Tisch. Denn wir müssen ihr Blut abnehmen. Anfänglich versucht sie immer wieder aus der Nummer herauszukommen, doch dann hält sie auf wundersame Art und Weise ganz still. Der Tierarzttermin verläuft viel besser, als ich es befürchtet habe. Ich brauche mir auch keine Sorgen machen, dass sie momentan noch ihren eigenen Kot frisst. Das kann in ein paar Tagen auch ganz weg sein, oder es bleibt halt für immer. Sie kenne einige Hunde, die das leider auch machen, so die nüchterne Erklärung von meiner Tierärztin.

Wieder Zuhause

Als ich nach Hause komme… und jetzt kommt das Kuriose, ist scheinbar die Welt um Gina eine andere geworden. Sie geht auf ihre Decke und schläft erst einmal. Eigentlich folgt sie mir sofort, wenn ich mich von ihr entferne und ins Büro gehe. Doch sie bleibt unten auf ihrer Decke liegen. Nachmittags gehe ich dann mit beiden Hunden unsere große Runde und auch abends wirkt Gina viel ausgeglichener. Sie rangelt nicht herum, um auf unser Sofa zu kommen. Sie geht brav auf ihre Decke und kommt darauf wenig später zur Ruhe. Ob meine Tierärztin ihr ein Beruhigungsmittel gegeben hat? 🤔 Als wir schlafen gehen, protestiert Gina nicht. Sie geht auf ihre Decke und tut es uns gleich.

Am nächsten Morgen gehe ich runter. Gina liegt immer noch auf ihrer Decke 🧐 und sie springt nicht wie ein Wilde auf mich zu. Nein, sie bleibt gelassen, bis ich zu ihr hingehe und sie streichle. Erst dann verlässt sie ihren Schlafplatz und wir gehen gemeinsam raus. Hm – was ist mit dem Hund los?? 😳

Der gesamte Tag verläuft viel entspannter. Ich kann nun Gina Streicheleinheiten geben, ohne dass sie gleich überdreht. Das Zusammenspiel mit Georgia scheint auch viel besser zu klappen. Wenn sie zusammen über das Gelände wetzen, wird Georgia nicht mehr angeknurrt und angerempelt. Sie laufen freudig nebeneinander her. Was stimmt denn hier nicht? 🤔

Der darauffolgende Tag, es ist der heutige, verläuft nicht anders. Gina kommt echt zur Ruhe. Unsere Hundetrainerin, Valérie Pöter (Vom Martin Rütters-Clan ;-)) kommt uns das erste Mal besuchen und wir trainieren zusammen. Alles verläuft echt toll. Ich nehme eine ganze Menge neuer Ansätze mit. Danke, liebe Valérie!

Und das erste Mal sehe ich, wie Georgia und Gina zusammen herumalbern. Ich bin jetzt echt baff! Es ist eine wahre Freude, das mit anzusehen. 😍

Ich räume zwar immer noch artig die Hinterlassenschaften von Gina vom Gelände. Ich finde dabei aber auch unangetastete Häufchen, die ich nicht weggeräumt habe. Sie hat anscheinend keine Anstalten mehr gemacht, diese zu fressen. Das wäre echt grandios, wenn sie es zukünftig einfach vergessen könnte, ihren eigenen Mist zu fressen.

Oh, das wäre so super, wenn der Knoten allgemein geplatzt wäre. Inzwischen ist tatsächlich die ersehnte Ruhe bei uns allen eingekehrt. Ich kann ihr endlich mit ruhiger Stimme Kommandos geben, ohne sie energisch in ihre Schranken zu verweisen. Und für mich selbst ist es ein wahrer Segen – denn auch ich stehe nicht mehr unter kolossaler Anspannung. Und obendrein merke ich nun, wie sehr ich verspannt war 😬. Ich kann nun gelassener an bestimmte Dinge herangehen und das hilft uns allen immens.

Und Gina lernt doppelt so schnell, wie Georgia. Es ist so schön und auch sehr angenehm, ihr Dinge beizubringen, die wenig später von ihr umgesetzt werden. Das macht uns eine Menge Spaß und es erleichtert nach dem Lernen auch unser aller Leben.

Also wenn das so weiter verläuft, ja dann wird doch noch alles so, wie wir uns es erwünscht und erhofft haben.

Innige Gemeinsamkeit Gina und Georgia und wir haben eine Menge Spaß daran!

In meinem Büro, jetzt wird auch das Körbchen von Gina angenommen

Ich lege den Korb von Gina kurzerhand in mein Büro. Bis dato hatte ich das vermieden, denn Gina ließ von Georgia nicht ab. Und Georgia braucht ihre Ruhe. Gina hat ihren Korb in meinem Büro nach kurzer Zeit angenommen. Sie springt zwar momentan immer mal wieder auf und winselt leise, aber das wird sich geben. Das ist alles noch zu neu, als dass es ohne Wenn und Aber funktionieren kann.

Gerade hatten beide ihr Abendbrot und ich bin zurück in meinem Büro, um zum Beispiel diesen Artikel zu Ende zu schreiben. Gina und Georgia sind mir nach und nun liegen sie hier gemeinsam auf ihren Decken und schlafen ruhig und entspannt nebeneinander.

Ich werde weiter berichten. Ach ist das schön! 😍 Ich bin echt happy und erleichtert!

2 Kommentare zu „Update – viel Hundegeschwätz

Gib deinen ab

  1. Vielen Dank für deine Nachricht. Ich hätte ja fast auch die Vermutung – vielleicht hat sie beim Tierarzt ihr notwendiges Vertrauen schöpfen können. Aber ich will da nicht zu viel reininterpretieren. Es läuft viel besser und das ist wichtig. Das schafft ihr den notwendigen Seelenfrieden und das ist klasse. 😊 Viele Grüße Angi

    Liken

  2. Wie schön 🙂 das freut mich sehr zu lesen!

    Vielleicht hatte der Tierarzttermin für Gina eine symbolische Bedeutung, dass sie sich jetzt entspannen kann?
    Was auch immer es ist, ich drücke fest die Daumen, dass es so schön weiter geht.
    Liebe Grüße 😊

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: